Drucken

Anja Daniela Wagner

Künstlerinformation - Anja Daniela Wagner

Künstlerinformation - Anja Daniela Wagner

Mezzosopranistin und Fotografin

 

Künstlerbiografie, Informationen, Angebote der Galerie

 

 

 

 

Anja Daniela Wagner wurde in der Händelstadt Halle (Saale) geboren.

In ihrer Kindheit lernte sie Violine und Gitarre. Mit 17 Jahren erhielt sie ihren ersten Gesangsunterricht bei Käthe Röschke und studierte nach einer Berufsausbildung zum Reproretuscheur an der Hochschule „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig Gesang. Zusätzlich erhielt Anja Daniela Wagner bei Cornelia Melian (München) im Fach ‚Historischer Gesang‘ aufführungspraktischen Gesangsunterricht für ‚Alte Musik‘. Nach Ihrem Diplomabschluß in Leipzig studierte sie an der Hochschule „Carl Maria von Weber“ in Dresden im Aufbaustudium noch 2 weitere Jahre. Meisterkurse bei Jessica Cash, KS Hermann Christian Polster und KS Brigitte Fassbaender folgten.

Seit 2001 wird Anja Daniela Wagner von KS Irmgard Boas stimmlich betreut.

Schon in jungen Jahren war Anja Daniela Wagner von der Materie der Fotografie fasziniert und machte ihre ersten Erfahrungen in der Dunkelkammer ihrer Eltern Heidi Wagner-Kerkhof und Hannes H. Wagner. Sie wurde von der Leidenschaft für die Fotografie gepackt und in den darauf folgenden Jahren, erarbeitete sie sich eine große Auswahl an Arbeiten. Nach ihrer Berufsausbildung zum Reproretuscheur, arbeitete sie ein Jahr in der Werbeabteilung des Landestheaters Halle und lernte so die Theaterfotografie kennen und lieben.

Bereits während des Studiums debütierte Anja Daniela Wagner als Hänsel in „Hänsel und Gretel“ am Theater Zwickau, als Mirinda in L’Ormindo v. F. Cavalli beim Lausitzer Opernsommer, als Idamante in „Idomeneo“ v. W.A. Mozart beim Mozartfest in Chemnitz, sowie als Boulotte in „Ritter Blaubart“ v. J. Offenbach am Theater der Jungen Generation in Dresden. Zahlreiche konzertante Opernaufführungen, wie z.B. als Hänsel und Hexe in „Hänsel und Gretel“, sang sie im Gewandhaus zu Leipzig mit dem Staatsorchester Halle.

Anja Daniela Wagner erhielt als Solistin bei der CD-Produktion der Liturgischen Sätze (Altsolo) von Hugo Distler den Deutschen Schallplattenpreis „Echo Klassik 2001“ (erhältlich bei Thorophon Records).

Ihr umfangreiches Repertoire im Bereich des Konzerts und Oratorium reicht von barocken bis hin zu zeitgenössischen Werken. Höhepunkte ihrer Konzerttätigkeit waren unter anderem Bach-Kantaten mit dem Thomanerchor und dem Gewandhausorchester Leipzig unter der Leitung von Thomaskantor Georg Christoph Biller.

Als ‚Notre Dame‘ in „Le Jeu de la Nativite“ von A. Tscherepnin sang Anja Daniela Wagner im Gewandhaus zu Leipzig mit dem Orchester des MDR unter der Leitung von Howard Armen. 

Eine Konzertreise führte sie 2000 durch Italien mit der Johannes-Passion von J.S. Bach. 2003 sang Anja Daniela Wagner in der Berliner Philharmonie das Mezzosopransolo in L.v. Beethovens „Missa Solemnis“ unter der Leitung von Barbara Rucha. Zahlreiche Liederabende mit Werken u. a. von Schumann, Schubert, Brahms, Mahler, Wagner und R. Strauss gehören ebenso zum künstlerischen Schaffen der Sängerin, wie auch Chanson- und Musicalabende. 

Seit der Spielzeit 2003/04 ist Anja Daniela Wagner am Theater Nordhausen engagiert und sang u.a. Carmen, Dorabella, Suzuki, Anne Frank, Orpheus,  3. Dame (Zauberflöte), Olga, Donna Elvira, Niklas/ Muse/ Mutter (Hoffmanns Erzählungen), Hexe (Hänsel & Gretel), Anita (West Side Story) u.v.m. 

In der Doppelrolle Paula/Laura in der Oper „Paul und Paula oder die Legende vom Glück ohne Ende“ von Ludger Vollmer sang Anja Daniela Wagner 2004 ihre erste Uraufführung. 

Derzeit ist Sie als Rosette (Manon) und als Gudrun & Marioza (Päpstin) zu hören. 

Mittlerweile fotografiert sie im Auftrag des Theaters Nordhausen Theaterproduktionen verschiedenster Art.

Diese Ausstellung (11.04.2015-02.06.2015, Fotografie in Galerie Zaglmaier) ist ihre erste Fotoausstellung in größerem Rahmen.